Jugendfeuerwehr

„Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft!“

Um für die Zukunft der Feuerwehr Schrobenhausen – mehr Einsätze, vielfältigere Aufgaben – gerüstet zu sein, ist die Jugend sehr gefragt: So gibt es bereits seit über 30 Jahren (Gründung 01.01.1989) eine eigene Jugendgruppe innerhalb unserer Feuerwehr, um der Zukunft ohne Nachwuchssorgen begegnen zu können. Viele ehemalige Jugendliche von damals übernehmen mittlerweile Führungsaufgaben in unserer Wehr.

Bei der Feuerwehr Stadt Schrobenhausen werden Mädchen und Jungs zwischen 12 und 18 Jahren in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Allgemeines Interesse am Feuerwehrdienst, Spaß bei gemeinsamen Aktivitäten und eine gewisse "Abenteuerlust" sollten mitgebracht werden. Natürlich wird in der Ausbildung auf individuelle Eigenschaften und Eignungen Rücksicht genommen.

Für die Vorbereitung auf den späteren aktiven Dienst werden die Feuerwehranwärter umfangreich in Theorie und Praxis geschult. Zu den Übungsinhalten gehören unter anderem:
• Grundtätigkeiten im Löscheinsatz und der technischen Hilfeleistung
• Teilnahme an der Funkausbildung
• Erste-Hilfe-Kurse
• Kennenlernen der Geräte zur technischen Hilfeleistung
• Modulare Truppausbildung (ab 15. Lebensjahr)
• Teilnahmemöglichkeit an den Übungen der aktiven Mannschaft

Für die Schulung der Jugendlichen steht ein engagiertes Team von Jugendwarten zur Verfügung, die ihr Wissen professionell und zwanglos an die Feuerwehranwärter weitergeben.

Die Ausbildungserfolge können sich sehen lassen: Jährlich können mehrere bestens geschulte Jugendfeuerwehrleute nach Erreichen des 18. Lebensjahres in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen werden.

Um den Wissens- und Kenntnisstand der Ausbildung zu überprüfen, können die Jugendlichen an verschiedenen Leistungsprüfungen teilnehmen. Hier steht nicht der Konkurrenzkampf im Vordergrund, vielmehr ist Teamgeist und Zusammenarbeit in der Gruppe gefragt.

• Wissenstest: Jährliche Überprüfung der Ausbildungserfolge mit diversen Aufgaben in Theorie und Praxis.
• Bayerische Jugendleistungsprüfung: Grundausbildung in der Jugendfeuerwehr.
• Deutsche Jugendleistungsspange: Wird als Veranstaltung im Landkreis abgelegt. Neben Prüfungen zu allgemeinen Feuerwehrtätigkeiten gilt es auch, sportliche Herausforderungen zu bewältigen.
• Jugendflamme: Leistungstest auf Bundesebene mit Aufgaben zu Themen aus Kultur, Sport und Feuerwehr.
• CTIF- und Bundeswettkampf: Prüfungen und Wettkämpfe im Rahmen von Bezirks- und Landesausscheiden

Nach erfolgreichem Prüfungsablauf erhalten die Jugendfeuerwehrleute begehrte Abzeichen, Siegerpokale oder Urkunden.

Ab 16 Jahren können die Jugendlichen an Einsätzen teilnehmen. Natürlich stehen ihnen dabei erfahrene Feuerwehrleute ständig zur Seite. Der Einsatz erfolgt grundsätzlich außerhalb des unmittelbaren Gefahrenbereichs. Somit können wertvolle Erfahrungen für den späteren Feuerwehrdienst gewonnen werden.

Die Jugendwarte der Feuerwehr Stadt Schrobenhausen (von links):
Christoph Kurzhals, Stephanie Knopf, Jürgen Schreier (Kreisjugendfeuerwehrwart), Theresa Schlingmann und Raimund Bartusch.

 

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann komm doch einfach bei einer unserer nächsten Übungen vorbei, oder sende eine E-Mail.
Wir freuen uns auf Dich!!

Email: jugend@feuerwehr-schrobenhausen.de