loading

Geschichte des Spielmannswesens

Spielmannszug Feuerwehr Stadt Schrobenhausen

Der Ausdruck ''Spielmann" (Musiker) lässt sich bis ins achte Jahrhundert zurückverfolgen. Aufzeichnungen aus dem 13. Jahrhundert ist zu entnehmen, dass Flöte und Trommel gemeinsam gespielt wurden. Flöten- und Trompetensignale sind schon frühzeitig aus dem Militärwesen bekannt. Aufmärsche, Gefechts- und Alarmübungen wurden im Gleichschritt vorgenommen, unterstützt durch das Spielen von Flöten und anderen Blasinstrumenten sowie den Trommelschlag.

Mit den aufkommenden Turnfesten und den damit verbundenen Umzügen wurde auch die Spielmannsmusik zu einem festen Bestandteil dieser Feste. Sie entwickelte sich damit vom militärischen Ursprung der Marschunterstützung hin zum konzertanten Musizieren. Der Spielmannzug der Feuerwehr Schrobenhausen stammt ursprünglich von einer Zusammenstellung einiger Metzgergesellen.

In ganz Deutschland sind heute viele Spielmannszüge organisiert, teils als reine Spielmannszüge mit Pfeifen und Trommeln, teils als Spielmanns- und Fanfarenzüge.

Instrumente

Spielmannszug Feuerwehr Stadt Schrobenhausen

Ursprünglich gehören zu den Spielmannszügen Trommelpfeife, Querpfeifen und Trommeln. Seit 1963 werden auch die Glockenspiel-Lyra, das Becken und der Schellenbaum eingesetzt.

Der klassische Spielmannszug begnügt sich mit diesen Instrumenten, wobei an Querpfeifen nur die Sopranflöte benutzt wird.
Klassisch wird eine Querflöte in Ces-Stimmung verwendet. In Deutschland ist die Sandner- bzw. Zauberflöte am häufigsten verbreitet. Bis zu den 60er Jahren wurden meistens Flöten aus Grenadill-Holz verwendet. Heute bestehen die Flöten aus Metall.

Du willst ein Instrument lernen?

Kein Problem, komm einfach zu uns und mach mit!

Wir suchen immer junge und junggebliebene Leute, die die Leidenschaft des Musikspielens mit uns teilen!


Wann und wo ist Probe?

Spielmannszug Feuerwehr Stadt Schrobenhausen

Der Spielmannszug der Feuerwehr legt sehr großen Wert auf eine qualifzierte Ausbildung seiner Spieler. Um diese zu gewährleisten, finden vor der Gesamtprobe die Einzelproben der jeweiligen Instrumente statt.
Gemeinschaftsprobe:
Jeden Freitag ab 20:00 Uhr


Probe der einzelnen Instrumentengruppen:
In Absprache mit den Instrumentensprechern:

Marschtrommel Wolfgang Micheler
Landsknechttrommel Susanne Micheler
Fanfaren Erwin Finkenzeller
Flöten Anneliese Walter
Lyra Antonia Späth


Probe des Nachwuchs ist jeden Freitag ab 19.00 Uhr.

Die Proben für den Nachwuchs finden im kleinen Probenraum im Feuerwehrhaus statt.
Die Gemeinschaftsprobe ist im großen Raum ebenfalls im Feuerwehrhaus.

Unsere Instrumente

Die große Trommel wird in Verbindung mit dem Becken gespielt.

Die Landsknechttrommel wird von den Flötenspieler/innen als Begleitung der Fanfaren gespielt.

Im Schrobenhausener Spielmannszug gibt es derzeit eine Lyraspielerin.

Der Tambourstab kommt am Volkstrauertag zum Einsatz.