loading

Jahreshauptversammlung 2017

148 technische Hilfeleistungen und 34 Brände bildeten den Schwerpunkt der Einsätze im abgelaufenen Kalenderjahr.

Kommandant Ralf Schlingmann berichtete von spektakulären, tragischen und kuriosen Einsätzen - von Reh im Garten, über einen großen Gebäudeeinsturz, Atemschutzeinsätzen, Einsätze aufgrund Brandmeldeanlagen, Unterstützungen des Rettungsdienstes, Ölspuren, Eichenprozessionsspinnern, Gasalarmen, Sturmschäden, Verkehrsunfällen mit und ohne eingeklemmten Personen bis hin zu Großbränden und vielem Weiteren war einiges geboten.   Begleitet wurde der Bericht von beeindruckenden Bildern.

80 Übungen wurden 2016 durchgeführt. Zum Teil mit Beteiligung der gesamten Mannschaft, zum Teil durch die Fachgruppen Atemschutz, Absturzsicherung, Maschinisten, Damengruppe, Jugend oder UGÖEL. 

Für viel Planungsarbeit sorgte die Neubeschaffung eines Versorgungs-LKW, ein LKW mit einer großen Ladefläche zur Beladung mit unterschiedlichen Rollcontainern für diverse feuerwehrtechnische Ausrüstung. 

Dafür, dass die Planungarbeiten 2017 nicht ausgehen, sorgt die geplante Neubeschaffung eines HLFs für die Feuerwehr Stadt Schrobenhausen. 

Die Anzahl der aktiven Feuerwehrdienstleistenden konnte mit 88 Personen und die Stärke der Jugendfeuerwehr mit 16 Personen auf Vorjahresniveau gehalten werden. 

Auch im Feuerwehrverein war einiges los - vom Steckerfischgrillen, über die Florianemesse bis hin zum Stand am sozialen Christkindlmarkt, um nur einiges zu nennen. Feuerwehrvorstand Claudia Funk lobte die tolle Zusammenarbeit im Verein.

Besonderem Dank galt den langjährigen fördernden Mitgliedern des Feuerwehrvereins.

Das Gesamtspendenvolumen ging 2016 leider zurück. Doch gerade durch Spenden können viele nötigen Ausrüstungsgegenstände für den Einsatz- und Übungsdienst beschafft werden. Die Feuerwehr hofft 2017 wieder auf ein steigendes Spendenvolumen. 

Es folgten die Berichte der Fachgruppen durch Jürgen Schreier, Robert Ottillinger, Benedikt Wirsieg und Christian Manhart. 

Lobende Worte für die Feuerwehrmitglieder gab es vom 1. Bürgermeister der Stadt Schrobenhausen Karlheinz Stephan. 

Überschattet wurde die Jahreshauptversammlung von dem unerwarteten Tod eines großen Gönners und Unterstützer der Feuerwehr Stadt Schrobenhausen - Prof. Dr. Anton Euba. Wir tragen dich in unserem Herzen. 

Emotionales Highlight war ein Geburtstagsständchen aller ca. 100 anwesenden Personen an unser Geburtstagskind Stefanie Leiprecht.

Die Beförderungen und Ehrungen werden zeitnah ergänzt. 

 

Zurück